h1

Salta

Januar 8, 2014

Von den Wasserfällen an der grenze zu Brasilien ging es den Nach Salta in Argentinien. Rund 24 Stunden Busfahrt, mit keinen einzigen Argentinischen Peso in der Tasche, und auch keinen Dollar. Somit hatte ich nicht mal Geld um den Taschenträger am Bus ein Trinkgeld zu geben. Trozdem bin ich mit Sack und Pack in Salta angekommen. In der Stadt selbst habe ich gar nciht so viel unternommen. Ein besuch in ein privates Museum über die indige Bevölkerung, über Inka und der vorinka Völker. Und die Besichtigung eines Aussichtpunktes mit Blick über die Stadt.

CRW_4347

Nebenbei kann man an den öffentlichen Sportgeräten sich fit halten. CRW_4340

Mit farbigen Häusern hat die Stadt einen für mich sympatischen eindruck gemacht. Auch wenn in manchen Reiseführe diese Stadt nur als Durchreisemöglichkeit beschrieben wird. So wird eine der Kirchen in der nacht bestrahlt und erleuchtet in Blau.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch meine Unterkunft empfand ich wegen eines kleinen Gatens als sehr nett. Das Salta por Siempre ist auf jeden Fall ein nettes Hostel.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In Salta habe ich dan noch einen paar tagestouren gemacht und bin dann Richtung Bolivien aufgebrochen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: